Corona-Sperre - Wir machen das Beste draus:

Unsere 2. Kappensitzung bei Youtube



Aufgrund der aktuellen Entwicklungen bei der Verbreitung des Virus Sars-CoV-2 sind zur Zeit alle Vereinsaktivitäten ausgesetzt. Sobald Trainingseinheiten und Veranstaltungen wieder erlaubt sind und sicher durchgeführt werden können, werden wir rechtzeitig informieren. Bleiben Sie gesund und helfen Sie, die Verbreitung des Virus einzudämmen.

Wir wünschen allen eine Corona-freie Zeit.

Damit die Zeit bis dahin nicht so langweilig wird, gibt´s unsere 2. Kappensitzung vom 15. Februar 2020 jetzte auf Youtube
(Die Vollbild-Funktion steht nur auf Youtube direkt zur Verfügung):

Unsere 2. Kappensitzung am 15. Februar 2020 (Teil 1/3)

Unsere 2. Kappensitzung am 15. Februar 2020 (Teil 2/3)

Unsere 2. Kappensitzung am 15. Februar 2020 (Teil 3/3)


Erste Sitzung war ein voller Erfolg
(Bilder gibt´s hier)

„Die Welt eiert- die Ki-Ka-Ju feiert“ (oder man könnte auch sagen, wir lassen und das feiern nicht vermiesen) unter diesem Motto steht die Session 2019/2020, man könnte fast meinen, dass es das Sturmwochenende mit „Sabine“ passend zum Ki-Ka-Ju-Motto gab. Nach der fulminanten Mädchensitzung ging´s nun auch für die Garden, Tanzmairechen und Büttenredner los. Die kleinsten starteten mit ihrem Biene-Maja Tanz (Trainerinnen: Nicole Fassian und Saskia Schuh), die Juniorengarde zeigte mit Avatar ganz großes Kino (Trainerinnen: Claudia Bruhn und Sabrina Meiser) und die Aktivengarde brachten „Die Tribute von Panem“ auf die große Ki-ka-Ju Showbühne (Trainerin Carolin Hassel). Die Blue-White Ladies entführten das Publikum mit aufwendigen Kostümen in die Sixties und das Männerballett suchte als irische Kobolde den Schatz am Ende des Regenbogens“ (Trainer: Michael Marx). Mit viel Akrobatik und Überschlägen beeindruckte die Mariechen Jana König, und Emely das Publikum. Komplettiert wird der Reigen durch das Mini-Tanzpaar Fabienne und Lisanne (Trainerinnen: Nicole Fassian; Teresa Hassel, Claudia Bruhn). Tänzerisch ist die Ki-Ka-Ju wie jedes Jahr hoch auf.


Landrat Sören Meng in der neuen Ki-Ka-Ju Bütt.

Musikalisch feuerten die Merchtal Kowe (Günter Leusch, Hans Jakob, Fritz Siegler, Günther Detemple, Roland Egler) eine Stimmungskanone nach der anderen ab. Die Playback-Show war mit Markus Becker, Schäfer Heinrich, Maite Kelly und Roland Kaiser sowie Gastgeberin Mia Julia ganz im Malle-Style aufgestellt. Erstmals in neuer Rolle auf der Bühne: Vize-Sitzungspräsident und Gesangstalent Carsten Geimer.


Die Aktivengarde bei „Die Tribute von Panem“.

Neben Marsch- und Showtänzen gehören zum karnevalistischen Brauchtum natürlich auch Büttenreden. Den Anfang machten hier die Junioren, die wie jedes Jahr als Eisbrecher fungierten. Eine Lanze für die vernachlässigten Männer brach Caroline Schepp. Als besonderes Highlight der Sitzung konnte Landrat Sören Meng als Gastredner verpflichtet werden. Gewohnt souverän in der Bütt: Queen Luwis alias Brigitte De Pizzol. Gefeiert wurde auch wieder bis spät in die Nacht mit leckeren Cocktails, Elfenshotz und Partyhits.


Ki-Ka-Ju mit fulminanter Mädchensitzung gestartet
(Bilder gibt´s hier)

„Die Welt eiert- die Ki-Ka-Ju feiert“ (oder man könnte auch sagen, wir lassen und das feiern nicht vermiesen) unter diesem Motto ist die Ki-Ka-Ju mit der Mädchensitzung in die heiße Phase der Fassend gestartet. Und es war ein großartiger Start. Chefin im Ring, Brigitte De Pizzol begrüßte die närrischen Ladies sowie die ebenfalls begeisterten Herren, die sich in Damen-Bekleidung zur eigentlich für „Ladies only“-Sitzung geschmuggelt hatten. Für das leibliche Wohl war die Cocktailbar während der ganzen Sitzung geöffnet. Brigitte wurde wie auch schon in den vergangenen Jahren durch die Jungs vom Elferrat aus dem befreundeten Karnevalsverein Hasborn Dautzweiler unterstützt. Gleich zu Beginn wurde der neue Laufsteg eingeweiht, der für die Ki-Ka-Ju über das Sparkassen-Vereinsprojekt gesponsert wurde. Und wie sich das für eine zünftige Taufe gehört, gab´s auch für jeden ein Glas Sekt, ebenfalls gesponsert von der Sparkasse Neunkirchen. Gewohnt souverän heizte Show-Star Angy das Publikum mit ihrer Live-Performance das Publikum an. Erstmals dabei in diesem Jahr: Die Revo-Boys mit ihrer außergewöhnlichen Interpretation vieler bekannter und aktueller Hits.


Die Revo-Boys waren zum ersten Mal zu Gast bei der Mädchensitzung – und haben gleich den Saal gerockt!

Weitere musikalische Highlights waren die legendäre Playback-Show, in diesem Jahr vollkommen auf „Malle“ getrimmt. Hier gaben sich die Mallorca-Stars Markus Becker, Schäfer Heinrich und Mia Julia ein Stell-dich-ein, ebenfalls dabei: Roland Kaiser und Maite Kelly. Und live gesungen brachte „Bombastisch“die junge Gesangstruppe der Ki-Ka-Ju den Saal zum Kochen.


Das Männerballett ist in diesem Jahr auf der Suche nach dem Schatz der irischen Kobolde.

Als Gäste in diesem Jahr wieder dabei: Das Männerballett der Wambe aus Quierschied, und die Aktiven-Showtanz-Gruppe aus Elversberg. Als Special gab´s die neue Spielshow „Wetten Spaß“, bei der die Kandidatinnen um Chips für die Music-Box spielen konnten um den Men-Strip freizuschalten. Bei „It´s raining men“ blieb kein Körper trocken und beim Strip-Klassiker „You can leave your hat on” wurde den Damen reichlich eingeheizt. Die neuen Tänze „Hausfrauen-Swing“ der Blue White Ladies, „Tribute von Panem“ der Garde und dem irischen Kobold-Tanz vom Männerballett leiteten dann nahtlos zum absoluten Höhepunkt über: Die einstündige Show der Konsorten, die nochmal so richtig Gas gaben bis der Saal kochte. Im Anschluss feierten Zuschauer und Akteure noch ordentlich bis in die tiefe Nacht mit der Musik von DJs Holger und Philippa bis Cocktail-Bar und Elfenshotz ausverkauft waren. Die Ki-Ka-Ju freut sich nun auf die weiteren Veranstaltungen, bei denen dann auch die Kinder- und Jugendgarden, Tanzmariechen und Büttenredner zum Einsatz kommen. Es gibt für die erste und die zweite Kappensitzung noch wenige Karten im Vorverkauf bei Schreibwaren KommA und bei Verfügbarkeit an der Abendkasse. Seien Sie schnell und genießen Sie einen entspannten Abend mit einer Live-Show für die die Akteure ein ganzes Jahr trainiert haben. Karten für die Nachmittagsveranstaltungen gibt es nur an der Tageskasse.